Tafel bleibt vorerst geschlossen

Viele Kundinnen und Kunden sowie Helferinnen und Helfer der Lilienthaler Tafel gehören allein wegen ihres Alters der Risikogruppe der Corona-Pandemie an. Aus Solidarität und Rücksicht gegenüber diesen Personen hat der Vorstand der Lilienthaler Tafel beschlossen, die Tafel bis auf Weiteres zu schließen. Sobald dies vor dem Hintergrund des gesundheitlichen Risikos für Kunden*innen und Mitarbeiter*innen vertretbar … Weiterlesen Tafel bleibt vorerst geschlossen

Teilen:

Jede Hand wird gebraucht

Die nachfolgenden Zeilen hat der größte Lebensmittelhändler in Weil am Rhein auf seiner Facebook Seite veröffentlicht: An die FRIDAY FOR FUTURE Generation, vor einigen Wochen habt Ihr noch fleißig demonstriert und beschwert, dass man Euch die Zukunft gestohlen hat. Aktuell sind viele von Euch leider sehr unvernünftig, kaufen gruppenweise in unseren Märkten ein und machen … Weiterlesen Jede Hand wird gebraucht

Teilen:

Praktische Hilfen der Kirchengemeinde

Die ev. Kirchengemeinde Grasberg hat eine Webseite eingerichtet, die u.a. praktische Hilfen für den Alltag bietet. Dieses ist besonders hilfreich in Zeiten des Corona-Virus. Auch können Sie hier Online-Gottesdienste verfolgen. Für alle, die das Haus wegen des Corona-Virus nicht mehr verlassen können/sollen/dürfen und niemanden haben, der für sie sorgt, steht ab sofort ein kostenloser Einkaufsservice … Weiterlesen Praktische Hilfen der Kirchengemeinde

Teilen:

Vernünftig: die Menschen halten Ausgangssperren ein

Eine erfreuliche Nachricht aus Bayern: die Menschen halten sich an die Ausgangssperre. Das ist doch mal etwas Erfreuliches, denn unsere Chance besteht darin, die Ausbreitung der Seuche zu verlangsamen. Dazu gehören Händewaschen, Abstandhalten, keine Menschenansammlungen, nur noch wirklich nötige soziale Kontakte. Und natürlich Wachsamkeit! Wer braucht Hilfe z.B. in der Nachbarschaft. Es wird wärmer, auch … Weiterlesen Vernünftig: die Menschen halten Ausgangssperren ein

Teilen:

Nur ein müdes Lächeln

Im Moment sollen in Grasberg Leute unterwegs sein, die prüfen wollen, ob die seit einigen Jahren vorgeschriebenen Rauchmelder in den Häusern vorhanden sind. Und das angeblich im Auftrag der Feuerwehr. Das kann einem doch wirklich nur ein müdes Lächeln entlocken. 1. prüft das nicht die Feuerwehr, 2. wer schickt in Corona-Zeiten wohl Leute von Tür … Weiterlesen Nur ein müdes Lächeln

Teilen: