„Die Karte meiner Träume“ / Kino im Rathaus

Kino am Mittwoch, 2.9., ab 19:30 Uhr,  im Rathaus Grasberg / EINTRITT FREIT.S. Spivet (Kyle Catlett) ist hochbegabt, wissenschaftlich extrem interessiert, erfinderisch und ein erstklassiger Zeichner (vor allem von Karten). Er lebt mit seiner Familie auf einer Farm in den Bergen Montanas. Seine Mutter (Helena Bonham Carter) – eine Biologin und Insektenforscherin – teilt die … Weiterlesen „Die Karte meiner Träume“ / Kino im Rathaus

Teilen:

„Die Karte meiner Träume“ / Kino im Rathaus

Kino am Mittwoch, 2.9., ab 19:30 Uhr,  im Rathaus Grasberg / EINTRITT FREIT.S. Spivet (Kyle Catlett) ist hochbegabt, wissenschaftlich extrem interessiert, erfinderisch und ein erstklassiger Zeichner (vor allem von Karten). Er lebt mit seiner Familie auf einer Farm in den Bergen Montanas. Seine Mutter (Helena Bonham Carter) – eine Biologin und Insektenforscherin – teilt die … Weiterlesen „Die Karte meiner Träume“ / Kino im Rathaus

Teilen:

Informationsabend mit reger Beteiligung

Der Informationsabend im Dorfgemeinschaftshaus zum Stand der Planungen in Sachen Feuerwehr und DGH am 27.08.2015 war gut besucht. In der Statistik der Bürgermeisterin wird er wahrscheinlich als „Spitzenabend“ für das Haus im Jahr 2015 vermerkt werden. Grasbergs Bürgermeisterin Marion Schorfmann gab kurz, präzise und mit einem Augenzwinkern Auskunft darüber, wie die Dinge um die neue … Weiterlesen Informationsabend mit reger Beteiligung

Teilen:

Informationsabend mit reger Beteiligung

Der Informationsabend im Dorfgemeinschaftshaus zum Stand der Planungen in Sachen Feuerwehr und DGH am 27.08.2015 war gut besucht. In der Statistik der Bürgermeisterin wird er wahrscheinlich als „Spitzenabend“ für das Haus im Jahr 2015 vermerkt werden. Grasbergs Bürgermeisterin Marion Schorfmann gab kurz, präzise und mit einem Augenzwinkern Auskunft darüber, wie die Dinge um die neue … Weiterlesen Informationsabend mit reger Beteiligung

Teilen:

Muss es denn die billige Variante sein?

Das Dorfgemeinschaftshaus in Adolphsdorf ist ca. 180 Jahre alt und trotz des Engagements vieler Adolphsdorfer völlig marode. Ein mehrfach diskutierter (und versprochener!) Neubau scheiterte, jetzt soll eine kleine Lösung her: ein Anbau am bestehenden Feuerwehrhaus. Die Dorfgemeinschaft, um die Adolphsdorf vielfach beneidet wird, existiert auch ausserhalb des Gemäuers. Sie lebt auch ohne einen festen Mittelpunkt, … Weiterlesen Muss es denn die billige Variante sein?

Teilen:

Muss es denn die billige Variante sein?

Das Dorfgemeinschaftshaus in Adolphsdorf ist ca. 180 Jahre alt und trotz des Engagements vieler Adolphsdorfer völlig marode. Ein mehrfach diskutierter (und versprochener!) Neubau scheiterte, jetzt soll eine kleine Lösung her: ein Anbau am bestehenden Feuerwehrhaus. Die Dorfgemeinschaft, um die Adolphsdorf vielfach beneidet wird, existiert auch ausserhalb des Gemäuers. Sie lebt auch ohne einen festen Mittelpunkt, … Weiterlesen Muss es denn die billige Variante sein?

Teilen:

Die Milchtankstelle: Eine Idee setzt sich durch

Familie Haarberg aus Warpe in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya hat Anfang Mai ihre Milchtankstelle eröffnet. Seitdem ist Ingrid Kröger-Peuckert Stammkundin an der Zapfsäule. Eine Tasse Kaffee ohne frische Milch vom Bauernhof ist für sie einfach undenkbar.„Ich trinke in der Woche 15 bis 18 Liter Milch, komme deswegen fast jeden Tag hierher“, erzählt die passionierte Milchtrinkerin … Weiterlesen Die Milchtankstelle: Eine Idee setzt sich durch

Teilen:

Die Milchtankstelle: Eine Idee setzt sich durch

Familie Haarberg aus Warpe in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya hat Anfang Mai ihre Milchtankstelle eröffnet. Seitdem ist Ingrid Kröger-Peuckert Stammkundin an der Zapfsäule. Eine Tasse Kaffee ohne frische Milch vom Bauernhof ist für sie einfach undenkbar.„Ich trinke in der Woche 15 bis 18 Liter Milch, komme deswegen fast jeden Tag hierher“, erzählt die passionierte Milchtrinkerin … Weiterlesen Die Milchtankstelle: Eine Idee setzt sich durch

Teilen: