Schnell mal ein Smart TV einrichten

Man muss nicht Kunde bei Amazon sein oder Prime abonniert haben, um mit dem günstigen Fire Stick einen älteren Fernseher zum Smart TV zu machen. Voraussetzungen sind allerdings: WLAN und der Fernseher muss einen HDMI-Anschluss frei haben. Der Fire Stick, gebraucht oder neu, mit und ohne Sprachfernsteuerung, ist die beste Wahl.

Selbst wenn man auf „Prime Video“ verzichtet, gibt es viele interessante und kostenlose Angebote (Apps), die man schnell installieren kann. Dabei sind alle Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen ARD und des ZDF, die Privaten über Joyn, arte, YouTube, Netzkino und natürlich Zattoo.

Standardmässig kostet der Fire Stick ca. 39 Euro. Amazon macht aber auch zu bestimmten Zeiten radikale Sonderangebote, was den Preis sogar halbieren könnte. Also, schauen Sie sich um.

Fire Stick bestellen

Teilen:

Keine Bange: Jeder kriegt eine Maske

Erste Handelsketten in Deutschland bieten seit dieser Woche Schutzmasken an, bei denen sie nach eigener Aussage auf eine Gewinnmarge verzichten, also zum Selbstkostenpreis.

  • Aldi Süd begann am Mittwoch in ersten Filialen mit dem Verkauf von 10er-Sets, teilte eine Unternehmenssprecherin mit. Der Preis liege bei 6,99 Euro.
  • Lidl wird nach eigenen Angaben ab Donnerstag in allen rund 3200 Filialen Einwegmasken in 50er-Packs verkaufen, die 33 Euro kosten sollen.
  • Rewe, Penny und toom wollen ab Samstag schrittweise mit dem Verkauf von Schutzmasken beginnen. 25 Stück sollen 16,99 Euro kosten.
  • Edeka bringt nach eigenen Angaben Zug um Zug Masken in seinen Märkten in den Verkauf.
  • Die Drogeriemarktkette Rossmann will noch in dieser Woche in ersten Filialen Schutzmasken anbieten.

Lidl verfügt nach eigenen Angaben zunächst über einen Vorrat von 14 Millionen Einwegmasken. Verkauft werde, solange der Vorrat reiche – pro Einkauf und Kunde allerdings nur eine Packung. Die Rewe-Gruppe hat nach eigenen Angaben „eine mittlere zweistellige Millionenzahl von Masken geordert“. Edeka stehen nach eigenen Angaben bis nächste Woche für die Ausstattung der eigenen Mitarbeiter und den Verkauf an Kunden annähernd 20 Millionen Masken zur Verfügung.

Auch Aldi Nord will den Kunden bald Einweg- oder Textilmasken zum Kauf anbieten. Allerdings konnte der Discounter noch keine Auskunft zum Verkaufsstart oder zum Preis machen.

Der Rossmann-Rivale dm beschränkt sich vorläufig noch darauf, Kunden ohne Schutzmasken vor dem Betreten der Läden einzelne Masken zum Preis von einem Euro zu verkaufen. „Ein regulärer Verkauf von Mundschutzmasken kann momentan in der derzeitigen Ausnahmesituation nicht gewährleistet werden“, sagte dm-Chef Christoph Werner. Die Beschaffung der Produkte sei aufgrund der weltweiten Nachfrage sehr schwierig. Die Mundschutzmasken der dm-Marke Mivolis seien bis auf Weiteres nicht mehr verfügbar, da diese in Frankreich produziert würden und daher von dem per Dekret beschlossenen Exportstopp für Atemschutzmasken der französischen Regierung betroffen seien.

(Quelle: SPIEGEL)

Teilen:

Eine Blog-Tour macht Freude

WordPress hat einen großen Vorteil: es sind hier viele toll geschriebene und lesenswerte Blogs von interessanten Menschen versammelt. Ob es sich um das Liebesleben der Panda-Bären im Zoo von Singapur oder den Ärger eines McDrive-Kunden über zu heissen Kaffee handelt, es ist alles zu finden. Schön finde ich, dass immer aus einer nachvollziehbaren, persönlichen Sicht geschrieben wird. Ganz nebenbei lernt man Menschen kennen. Das ist gerade in Zeiten, in denen uns ein Virus in seinen Fesseln hält, ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Ich lege Ihnen heute den Blog freudenderalteren, im Untertitel „Marion Eve bleibt dabei – Blogbeiträge, die Freude bereiten“, ans Herz. Es geht um Erinnerungen aus der Nachkriegszeit, um Erfahrungen und Kontakte und – natürlich – um besondere Erlebnisse aus unseren Tagen.

Klick hier zum Blog freudenderalteren

Teilen:

Neues aus der heilen Welt

So ein Stückchen HEILE WELT tut manchmal richtig gut. Mit „d50s“ hören Sie Schnulzen, das ist richtig. Aber Sie hören Schlager der Zeit, nämlich aus den 40er und 50er Jahren und damit ein Stimmungsbild der Nachkriegsjahre. Bei dem einen oder anderen werden Erinnerungen wach. Bei mir ist dann wieder Sonnabend Nachmittag. Das Wochenende kann kommen. Im Radio lief die Sendung „Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende“ (Radio Bremen) und am Sonntag Abend war dann Hinnerk Heidschnuck, assistiert von Gänselieschen, zu hören. Beide strickten die „Masche des Monats“.  Wenn ich heute Billy Vaughn mit „Sail along Silvery Moon“ (Eine Reise ins Glück) hören, dann ist sie sofort wieder da.

Machen Sie sich das Vergnügen und lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit. Klicken Sie auf d50s. Alles, was Sie benötigen ist ein MP3-Player, wie z.B. den Windows Media Player oder Winamp, der mit m3u-Playlisten umgehen kann.

 Abspielen:  d50s

Teilen:

Kostenlose Konferenzanrufe mit Skype

Jeder kann mitmachen. Der Link ist unbefristet, die Teilnahme kostenlos – Gespräche sind hilfreich und machen Freude. Lernen Sie Menschen kennen!

Sie benötigen keinen Account und müssen die App nicht einmal auf Ihrem Computer oder Telefon installieren. Es reicht, im Chrome-Browser diesen Link zu öffnen, und mit wenigen Schritten starten Sie den Videoanruf. Benötigt wird – wie bei allen anderen Programmen – lediglich ein Computer, Tablet oder Handy mit Kamera und Mikrofon. Nahezu alle neuen Geräte haben beides bereits verbaut. Alternativ können Sie ein externes Mikrofon und eine Webcam an den jeweiligen PC anschließen.

Wenn Sie häufiger über Skype telefonieren, sollten Sie einen eigenen Skype-Account anlegen und auch das Programm installieren. Dann sehen Sie Ihre Kontakte in Skype, können sie mit einem Klick anrufen und Meetings zusätzlich absichern.  Skype ist in der Regel bereits auf Ihrem Windows-Rechner vorhanden. Falls nicht, dann können Sie das Programm auf der Skype-Webseite von Microsoft, passend für Ihr Betriebssystem, herunterladen und nachinstallieren.

Mindestanforderung: Chrome-Browser oder Installation von Skype – das war’s auch schon.

Eigene Konferenz erstellen: https://www.skype.com/de/free-conference-call/

Skype-Telefonbuch

Um Kontakte nach und nach aufzubauen, können Sie Ihren Skype-Rufnamen in die Liste eintragen und später mal nachschauen. Vielleicht ist es unsinnig, vielleicht aber auch macht es Sinn. Viele von Ihnen kennen vielleicht Skype. Das ist die Software, mit der man schnell und einfach über das Internet telefonieren kann. Sogar als Videotelefonie. In den Zeiten des Coronavirus ist Skype sicherlich auch eine Möglichkeit soziale Kontakte nicht komplett abreissen zu lassen. Vielleicht rettet Skype auch Leben.

Tragen Sie sich mit Ihrem Skypenamen ein

Falls Sie Skype nicht auf Ihrem Rechner finden, dann können Sie es hier herunterladen.

Teilen:

Bußgelder für Soziale Kontakte?

Das Niedersächsische Gesundheitsministerium hat zur Beschränkung sozialer Kontakte und zur Eindämmung der Corona-Pandemie vom 7. April einen Bußgeldkatalog vorgelegt.

Verstöße gegen die Verordnung sollen von den niedersächsischen Ordnungsbehörden konsequent, aber mit dem nötigen Augenmaß geahndet werden. So muss niemand ein Bußgeld fürchten, wenn es etwa eine Situation im Alltag vorübergehend nicht erlaubt, den vorgeschriebenen Mindestabstand einzuhalten. Bei wiederholten und schweren Verstößen sind jedoch empfindliche Bußgelder möglich.

Nds. Verordnung als PDF

Häufig gestellte Fragen

Kommentar: Da kann man nur hoffen, daß die Beschränkungen möglichst bald, aber mit Augenmaß, aufgehoben werden. Zumindest sollte man einige Punkte gründlich überdenken, wie z.B. Sport im Freien, Verzehr von Speisen und Getränken innerhalb von 50 Metern, Besuch von Restaurationsbetrieben (Außer-Haus-Verkauf). Da steht zu befürchten, dass sich die Zahl derer, die sich großzügig über diese Vorschriften hinwegsetzen, rasant an Fahrt aufnimmt. Es geht vielfach um die nackte Existenz.

Teilen: