Beste Serie: Mord mit Aussicht

Intelligent, komisch, subtil, außergewöhnlich schräg, einfach Exquisite Unterhaltung! Die Kölner Kommissarin Sophie Haas (Caroline Peters) wurde gegen ihre Karriereabsichten und Lebensplanung in ein verschlafenes Provinznest namens Hengasch im Landkreis Liebernich versetzt. Bereits der Name klingt wenig einladend die Realität übertrifft jede Erwartung: In der dörflichen Dienststelle haben es sich die Polizisten Bärbel (Meike Droste) und … Weiterlesen

Teilen:

Beste Serie: Mord mit Aussicht

Intelligent, komisch, subtil, außergewöhnlich schräg, einfach Exquisite Unterhaltung! Die Kölner Kommissarin Sophie Haas (Caroline Peters) wurde gegen ihre Karriereabsichten und Lebensplanung in ein verschlafenes Provinznest namens Hengasch im Landkreis Liebernich versetzt. Bereits der Name klingt wenig einladend die Realität übertrifft jede Erwartung: In der dörflichen Dienststelle haben es sich die Polizisten Bärbel (Meike Droste) und … Weiterlesen

Teilen:

Bei Amazon: Fehlanzeige

Aber es gibt sie noch: die Adolphsdorfer Dorfchronik, erschienen im Jahre 2000, zum 200-jährigen Jubiläum Die Dorfgemeinschaft hat noch einige Exemplare der „Chronik Adolphsdorf“ von Günther Lange zum Verkauf. Das Buch enthält nicht nur die Beschreibung der einzelnen Hofstellen, sondern auch einen großen Textteil über das Leben in früheren Zeiten, Schulchronik etc. Daher ist es … Weiterlesen

Teilen:

Bei Amazon: Fehlanzeige

Aber es gibt sie noch: die Adolphsdorfer Dorfchronik, erschienen im Jahre 2000, zum 200-jährigen Jubiläum Die Dorfgemeinschaft hat noch einige Exemplare der „Chronik Adolphsdorf“ von Günther Lange zum Verkauf. Das Buch enthält nicht nur die Beschreibung der einzelnen Hofstellen, sondern auch einen großen Textteil über das Leben in früheren Zeiten, Schulchronik etc. Daher ist es … Weiterlesen

Teilen:

Irrlichter: Ein Worpswede-Krimi

Worpswede im kühlen Juni. Ex-Großstädter Alexander Laroche zieht in eine neue Luxus-Anlage am Rande des idyllischen Künstlerdorfes. Doch kaum angekommen, erkennt er, dass er der einzige Bewohner ist. Nachts sieht er Lichter, die nicht brennen dürften. Hört eine Stimme, die er nicht hören will. Und stößt auf eine Leiche am Baum, die dort nicht hängen … Weiterlesen

Teilen:

Irrlichter: Ein Worpswede-Krimi

Worpswede im kühlen Juni. Ex-Großstädter Alexander Laroche zieht in eine neue Luxus-Anlage am Rande des idyllischen Künstlerdorfes. Doch kaum angekommen, erkennt er, dass er der einzige Bewohner ist. Nachts sieht er Lichter, die nicht brennen dürften. Hört eine Stimme, die er nicht hören will. Und stößt auf eine Leiche am Baum, die dort nicht hängen … Weiterlesen

Teilen:

Friedrich Heinrich Synold: Seefahrt, Kümo 1969. Alles ungeschminkt!

Decksmann Fiete hatte es geschafft und war in Hamburg auf einem Kümo, der „Libromadeira“, angemustert.  Dort wurde es dann doch härter und nicht ganz so einfach, wie er es sich in seiner Fantasie ausgemalt hatte. Trotz allem entstanden echte Männerfreundschaften, die auch durch das überaus merkwürdige Verhalten eines anderen Crew Mitgliedes nicht erschüttert werden konnten. … Weiterlesen

Teilen:

Friedrich Heinrich Synold: Seefahrt, Kümo 1969. Alles ungeschminkt!

Decksmann Fiete hatte es geschafft und war in Hamburg auf einem Kümo, der „Libromadeira“, angemustert.  Dort wurde es dann doch härter und nicht ganz so einfach, wie er es sich in seiner Fantasie ausgemalt hatte. Trotz allem entstanden echte Männerfreundschaften, die auch durch das überaus merkwürdige Verhalten eines anderen Crew Mitgliedes nicht erschüttert werden konnten. … Weiterlesen

Teilen: