Google News: Ganz praktisch, aber ….

Google News auf dem Smartphone ist eigentlich ganz praktisch. Eigentlich! 

Ich lese oft und gern die Online-Seiten diverser Printmedien. Natürlich kann ich sie direkt ansteuern, aber Google News macht es einfacher, da ich auch noch interessanten Themengebiete zusammenstellen kann. Um auf die Schnelle eine Übersicht zu bekommen, ist das ein tolles Werkzeug. Aber, ja es gibt ein dickes Aber! Google News verweist immer öfter auf Seiten bei anderen Onlinemedien, die nur sichtbar werden, wenn man abonniert oder sich anmeldet. Google treibt so den Zeitungshäusern Kunden zu, die u.U. sogar ein Abonnement abschliessen. Natürlich wird niemand gezwungen die Webseiten zu betreten, aber es bleiben immer einige hängen. So lohnt sich der Deal von Google mit den großen Medienhäusern. Und natürlich verweist Google nur auf die Existenz einer Seite. Aber die Information bekommt der Nutzer nur gegen Geld. Für mich hat das in etwa den Geschmack einer Drückerkolonne, nur eben auf Google-Art. Mich ärgert es immer wieder, wenn ich anfange einen Artikel zu lesen und der Text verschwindet nach und nach, je weiter ich runterscrolle. Und wenn ich dann aufgefordert werde zu abonnieren oder mich extra anzumelden, dann bin ich meistens schon weg.

Da Google News nun einmal als App auf dem Smartphone ist, natürlich kostenlos, wird es wohl drauf bleiben – vorerst.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar