Amazon bleibt beim Streaming

Schon vor einigen Wochen hat Amazon bei der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien (BLM) eine Rundfunklizenz beantragt. Nun hat die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) grünes Licht gegeben und dem Antrag stattgegeben. Für Verwirrung hat dabei gesorgt, dass die KEK erklärte, Amazon plane ein „lineares Fernsehprogramm“. Das wurde von mehreren Medien aufgegriffen, ist aber falsch. Die Lizenz wird unter anderem deshalb benötigt, weil man ab der kommenden Saison Spiele der Champions League überträgt – und das wie bisher auch über das Streaming-Angebot Prime Video. 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar