Neuer Trick der Betrüger

Nachdem Kriminelle einen Senior in Niedersachsen eingeschüchtert und ihm einen Beutel mit Goldmünzen gestohlen haben, warnt die Polizei nun vor einer neuen Masche des Trickbetrugs. Unbekannte geben sich am Telefon als Bankmitarbeiter aus und behaupten, der Angerufene habe sich bei seinem letzten Besuch in der Bank mit dem Coronavirus infiziert, wie die Polizei Wolfsburg mitteilte.

Weil auch das Bargeld des Bankkunden angeblich kontaminiert sei, müsse dies gereinigt werden. Der Angerufene solle es zum Desinfizieren durch einen Bankmitarbeiter in einer Tüte verpackt vor die Tür stellen. Ein 81-Jähriger aus Helmstedt befolgte die Anweisung des Betrügers und deponierte Goldmünzen vor der Haustür. Der Täter stahl den Beutel.

Ich hoffe, es lacht da niemand! Trickbetrüger lassen sich immer neue Maschen einfallen, um an Ihr Geld zu kommen. 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar