Ob Rotlicht da hilft?

Messebauer, Veranstalter, Caterer, Eventagenturen und Veranstaltungstechniker – sie alle hat die Corona-Krise schwer getroffen. Daher will die deutsche Veranstaltungswirtschaft nun mit einer bundesweiten Aktion auf die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie-Auflagen aufmerksam machen. In der Nacht zu Dienstag, 23. Juni, sollen Gebäude, Bauwerke und Event-Locations Rot aufleuchten. Die sogenannte „Night of Light“ soll ein Zeichen setzen für die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft. Die Organisatoren erwarten rund 3000 Teilnehmer in über 250 Orten bundesweit, die ihre Häuser am Montagabend ab 21 Uhr mit rotem Licht anstrahlen. Die Worpsweder Music Hall beteiligt sich an dieser Aktion, der Museumsverbund zeigt sich ebenfalls solidarisch und will an diesem Abend den Barkenhoff und das Kaffee Worpswede rot erstrahlen lassen.

Tipp: Das freundliche Dorf im Teufelsmoor für Ihr Smartphone!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar