…und es passiert auch im nächsten Jahr

Wie fast in jedem Jahr werden wir darauf vorbereitet, dass der Strom wiedermal teurer wird. 2020 wollen einige Stromanbieter ihre Tarife anpassen, und zwar so, dass jeder es im Geldbeutel merkt. Das Stromsparen zB. durch günstige Beleuchtung oder weniger Verbrauchergeräte lohnt sich kaum, denn gedreht wird am Grundpreis und an den „Netzentgelten“ (inkl. Mehrwertsteuer). Oder an den Zählergebühren. Die neue Faustregel ist schon ein wenig merkwürdig: je weniger desto teurer! Man kann natürlich jedes Jahr den Stromanbieter wechseln. Aber aufgepasst: hier steckt der Teufel im Detail und in den kleingedruckten Konditionen. Manch einer hat am Ende schon mehr bezahlt als beim „ortsüblichen“ Versorger.

Das Portal Verivox hat einen „Verbraucheratlas“ erstellt, der Auskunft gibt wo, was, wieviel (und warum) teurer wird. Der SPIEGEL gibt eine Prognose für 2020 sogar nach Eingabe der Postleitzahl. Soviel sei verraten: Adolphsdorf kommt gut dabei weg.

Tipp: Das freundliche Dorf im Teufelsmoor für Ihr Smartphone!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar